Aus aktuellem Anlass machen wir am Sonntag, den 17.3.2013 um 14 Uhr einen großen Mauerspaziergang an der East Side Gallery, um zum Ausdruck zu bringen, dass die Lösung von Bürgermeister Wowereit (SPD) für uns nicht akzeptabel ist. Denn wenn die Luxuswohungen kommen, wird das Denkmal zerstört.David Hasselhoff wird uns unterstützen und mit uns protestieren. Kommt also alle vorbei und setzt mit uns ein starkes Zeichen gegen die veraltete und verfehlte Stadtentwicklungspolitik der vergangenen 20 Jahre!


Am kommenden Montag wird ab 17 Uhr das Forum Stadtspree im Radialsystem in die zweite Runde gehen. Der verkündete “Baustopp” an der ESG, der in wirklichkeit keiner ist, denn bei Living Bauhaus wird schon fleißig gebaggert, läuft auch am 18.3. aus.

Wir müssen jetzt unsere Entschlossenheit und Unnachgiebigkeit demonstrieren und auch in Zukunft wachsam sein. Wir werden die Vorgänge an der Mauer weiterhin genauestens beobachten. Ein weiterer Abriss der Mauer muss verhindert werden!

Unsere Online-Petition “East Side Gallery retten!” haben bereits über 76.400 Menschen unterschrieben.

http://www.change.org/de/Petitionen/nationales-denkmal-east-side-gallery-retten-keine-luxuswohnbebauung-auf-dem-ehemaligen-todesstreifen