Bündnisfall

Kampagne „wollt ihr wissen“ gestartet

In den letzten Tagen wird das Stadtbild zunehmend von recht ominösen A4-Blättern und Aufklebern mit der Aufschrift „Wollt ihr wissen“ verschönt!

Offensichtlich „bedienen“ sich Teile der politischen Aktivisten-Szene an dieser Stelle einer besonderen marketing-strategischen Raffinesse, indem zuvorderst Neugierde geweckt und zu einem späteren Zeitpunkt der Kampagnen-Grund bekannt gegeben wird.

Nun wurde der Veröffentlichungstermin bekannt gegeben (O-Ton der Homepage:): „Am 17. Januar um 11:30 machen wir eine Pressekonferenz im Haus der Demokratie und Menschenrechte! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!“

Haus der Demokratie und Menschenrechte

Greifswalder Straße 4,

10405 Berlin

Mehr Infos:

http://wollt-ihr-wissen.de/

http://www.hausderdemokratie.de/artikel/kontakt.php4

MEGASPREE unterstützt diese Kampagne, kann aber -um dem Spannungsbogen aufrecht zu erhalten- keine weiteren Informationen preisgeben. 🙂 CU at Haus der Demokratie und Menschenrechte

RAW-Tempel ist gekommen um zu bleiben…. fast!

Am Donnerstag der vergangenen Woche unterzeichneten die Vorstände des RAW-tempel e.V. und die Vertreter der RED Berlin Development einen Mietvertrag für drei der vier vom RAW-tempel seit 1999 genutzten Gebäude: Beamtenwohnhaus, Verwaltungsgebäude sowie Stoff- & Gerätelager.

Der Vertrag sieht eine Nutzungsdauer bis Ende 2019 vor.

Die Verzögerungen bei der Unterzeichnung des Mietvertrages, dem ein bereits im Mai unterschriebener Vorvertrag zugrunde liegt, ergaben sich aus der Einfügung und Überarbeitung zahlreicher Klauseln: U.a. der zuletzt eingefügten Erklärung, der RAW-tempel e.V. als juristische Person verzichte auf Einwände gegen das städtebauliche Konzept der RED. Darüber hinaus enthält der Vertrag die auflösende Bedingung, dass die Parteien bis Ende Januar 2011 ein Sanierungskonzept für die Gebäude abgestimmt haben müssen.

Mieter und Geländeeigentümer optimistisch sind, dass dieses zügig erarbeitet werden kann ist der neue Vertrag noch lange nicht in den Sprichwörtlichen „trocken Tüchern“. Der RAW_tempel e.V. stellt aber bereits eine öffentliche Präsentation der Vorhaben für die zukünftige Entwicklung des Vereins an dem angestammten Standort in Aussicht.

Hintergrund: Das Reichsbahn Ausbesserungs-Werk nach der Wende von 1991-94, wie so viele andere ex-DDR-Betriebe auch abgewickelt, zog ab 1998 Anwohnern und anderen Interessierten an, um die RAW-Brache zu beleben.

Schon im Januar 1999 stellte der neu gegründete RAW-tempel e.V. und ProjektbewerberInnen ein umfangreiches „Zwischennutzungskonzept“ für Mehr >