Samstag, 26.3.11 // 15 Uhr // Kreuzbergmuseum (Adalbertstr. 95)

Eine neue Stadtteilini am Kotti möchte Euch herzlich einladen zum ersten Kiezspaziergang der neugegründeten Initiative gegen steigende Mieten in Kreuzberg 36 rund um Kotti und Oranienplatz, Heinrichplatz und Bethanien.

Kreuzberg 36 ist eines der Gebiete in Berlin, in denen die Mieten in den letzten Jahren am stärksten gestiegen sind. Auf dem Kiezspaziergang werden wir einige Beispiele vorstellen, wie die Mieten explodieren und was dies zur Folge für die Bewohner_innen hat. Daneben soll natürlich auch der Widerstand nicht zu kurz kommen. Und zu guter Letzt wollen wir zeigen, dass es möglich ist, Häuser ohne Profit selbst zu verwalten.

Themen u.a.:

- GSW: Privatisierung und ihre Folgen
- DeGeWo: Profitorientierte staatliche Wohnungsunternehmen
- Mähren-Immobilien: Mieterhöhung, Besetzung, Repression am Heinrichplatz
- Kotti: Polizeischikanen und modernste Kameratechnik gegen unerwünschte Anwohner_innen
- Bethanien: Erfolgreicher Widerstand gegen Privatisierungspläne
- Taecker: Internationale Immobilienunternehmen auf Einkaufstour in Kreuzberg
- Luisenstadt: billige Mieten durch Hausverwaltung ohne Profit

Mehr Infos in unseren Event-Kalender —>