Sehr geehrte Redaktion, liebe Medienvertreter,

das solidarische Aktionsbündnis MEGASPREE freut sich über die 5000 Teilnehmer bei der diesjährigen Demo-Parade, die trotz Ferienzeit, dem kleinen WM-Finale mit deutscher Beteiligung und nahezu tropischen Temperaturen mit dem Motto “Rette Deine Stadt” auf den Straßen Berlins unterwegs waren. Einmal mehr wurde ein Zeichen für die “Stadtpolitik von unten” und für direkte Bürgerbeteiligung gesetzt.

Das Sternmarsch-Konzept von MEGASPREE, aber auch die Mischung aus Kunst, Kultur und Politik, wie z. B. die Aktion bei der mit 14 Särgen symbolisch der Bürgerwille, Hartz IV in the City, Bildung, Wasser, Natur u. a. zu Grabe getragen wurde, hat sich in diesem Jahr weiterentwickelt.An dieser Stelle bedankt sich MEGASPREE bei allen beteiligten Bündnispartnern, Institutionen und Einzelpersonen für die aufopfernde Unterstützung.

Die Abschlusskundgebung am Roten Rathaus wurde trotz der z.B. von der Route Treptow zurückgelegten 7 Wegkilometer ein voller Erfolg. Bei dem 5-stündigen Bühnenprogramm wechselten sich Redebeiträge verschiedener Bündnispartner (CARambolagen, Berliner Wassertisch, IK Mediaspree versenken, Mauerpark fertigstellen, Stop-A-100, Ideenaufruf, Berliner Initiativen Netzwerk, Eve & Rave e.V., Aktion Freiheit statt Angst, Acud, Tacheles, Dr. Motte) mit einem reichhaltigen politischen Musikprogramm (Bang Bang Alarm, Incredible Herrengedeck, Kleingeldprinzessin, Ellen und Tobias, 13353 cliq, Tune-Up e.V., Blondes Gift, Jack the Rapper) ab.

Den krönenden Abschluss dieses stadtpolitischen Aktionstages stellte die offizielle After-Demo-Party in der “Alten Münzfabrik” dar. Hier beteiligten sich namhafte Veranstalter und Clubs (Alice tanzt zu Techno , bump!e beat, Exquisite-Berlin, Hoervergnuegen, symbiont-music, Kulturalarm, pink pong, Zuckertuetentraum, Das Wohlgefuehl, famos, 4-20), die den Aktivisten eine gute politisch motivierte Party-Gestaltung darboten. Auch hier ein aufrichtiges DANKE!

Das MEGASPREE-Bündnis trifft sich auch weiter jeden Mittwoch um 20 Uhr beim RAW-Tempel e.V., Revaler Straße 99, Berlin-Friedrichshain. Ziel der nächsten Monate ist nun mehr die Intensivierung der Netzwerk-Arbeit durch die Einbindung weiterer politischer Gruppen und Akteure, sowie die Vertiefung fachlicher politischer Arbeit.

Die Zeit ist Reif… Rette deine Stadt!
-